deutsch

Salon am Donnerstag mit Traudel Thalheim

Wieder einmal war der Salon am Donnerstag eine amüsante, unterhaltsame und interessante Veranstaltung, diesmal mit der Journalistin und Kolumnistin Traudel Thalheim. Nicht nur zahlreiche Zuhörer waren erneut gekommen, sondern auch so mancher prominenter Gast wie der ehemalige Stadtpräsident Friedrich Magirius, der Maler, Grafiker und Buchillustrator Egbert Herfurth, die Schauspieler Dieter und Astrid  Bellmann sowie die Schriftsteller Helmut Richter und Werner Heiduczek. Letzterer ist, so erfuhr man am Abend, seit 15 Jahren der Lebenspartner von Traudel Thalheim.

In entspannter Atmosphäre entlockte Moderator Dr. Bernd Landmann seinem Gesprächsgast Traudel Thalheim so manches Geheimnis. Anekdoten über Prominente wie Bertolt Brecht, ihrem ersten prominenten Interviewpartner, Hildegard Knef und anderen sprudelten nur so aus ihrem Erinnerungsschatz heraus und ließen die Lachmuskeln der Zuhörer oft spielen.

Der Salon bot dem Publikum eine gelungene Abwechslung zwischen Talk, kurzen DVD-Einspielungen in der 1. Hälfte der Veranstaltung und dem Lesevergnügen in der 2. Hälfte. Frau Thalheim las ausgewählte Episoden und Kapitel aus den Reisetagebüchern „Götter, Wodka und Piraten – Tagebuch einer Weltreise“ und „Zulus, Napoleon und  Reise zum Mond“.  Diese konnten in der Pause auch käuflich erworben und von der Autorin signiert werden.

Musikalisch eingestimmt und begleitet wurde die Veranstaltung vom rumänischen Pianisten Christian Dirnea. 

Zum Schluss verwies der Moderator Dr. Landmann auf den nächsten Salon am 21.April mit dem Schriftsteller Helmut Richter mit der Bemerkung: „ Nachdem uns die heutige Veranstaltung über sieben Meere geführt hat, führt uns die nächste über sieben Brücken.“