deutsch

Salon am Donnerstag

Wir laden Sie herzlich zu unsere Veranstaltungsreihe "Salon am Donnerstag" ein.
Einmal im Monat haben Sie die Gelegenheit im Rahmen des "Salon am Donnerstag" auf interessante Leipziger Persönlichkeiten zu treffen und mit diesen ins Gespräch zu kommen. 

Unser "Salon am Donnerstag" findet im Stiftungssaal der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur am Markt 10 statt. Nach einem Willkommenstrunk bietet Ihnen der Salon am Donnerstag einen spannenden 90-minütigen Talk mit unserem besonderen Gast und anschließend persönliche Gespräche.

Salon am Donnerstag im Mai, 19.05.2016: Prof. Peter Schreier (Moderator: Prof. Dr. Hans John)

Salon am Donnerstag im Mai
19.05.2016, 17 Uhr
Prof. Peter Schreier

Zwei Kruzianer im Gespräch

Das ehemalige Kreuzchor-Mitglied wurde 1935 in Meißen geboren und gehört heute zu den international geschätztesten Opern- und Oratoriensängern sowie Liedinterpreten. Er sang in fast allen großen Opernhäusern der Welt und war viele Jahre ein gefragter Künstler bei den Salzburger Festspielen. Er ist Professor für Gesang. 2005 beendete er seine internationale Sängerlaufbahn, arbeitet jedoch weiterhin als Dirigent berühmter Orchester. Für seine Verdienste erhielt er vielfältige Auszeichnungen und Ehrungen. 

Moderation: Prof. Dr. Hans John

Salon am Donnerstag im Juni, 16.06.2016: Gunter Böhnke

Salon am Donnerstag im Juni
16.06.2016, 17 Uhr
Gunter Böhnke

Das mach' ich doch im Schlaf

Der Kabarettist Gunter Böhnke ist ein echter Dresdner Leipziger, ein halber Ostpreuße und ein halber Sachse. Über Umwege ist er vom Lehrer und Übersetzer für englische Literatur zum Gründungsmitglied des Studentenkabaretts  „academixer“ geworden. Von 1978 bis 1990 gehörte er zum festen Ensemble, trat danach solo oder zusammen mit Bernd-Lutz Lange auf. Auf der Bühne und in seinen Büchern hat er immer spannende Geschichten über Land und Leute zu erzählen.

Salon am Donnerstag im September, 15.09.2016: Klaus-Michael Rohrwacher & Dr. Jürgen Fechner

Salon am Donnerstag im September
15.09.2016, 17 Uhr
Klaus-Michael Rohrwacher &
Dr. Jürgen Fechner

Das Völkerschlachtdenkmal – fit für die Zukunft

Der Steinmetzmeister und Leiter eines Familienbetriebes Klaus-Michael Rohrwacher ist 1. Vorsitzender des Förderverein Völkerschlachtdenkmal e. V. Der Verein, dem er ehrenamtlich vorsteht, wurde 1998 mit dem Ziel gegründet, die Instandsetzung des Denkmals und seiner Außenanlagen voranzutreiben. Mit Unterstützung seiner Vereinsmitglieder konnten Spendensummen in beachtlicher Höhe erzielt werden. Für sein außerordentliches Engagement im Ehrenamt wurde er 2015 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Der Physiker Dr. Jürgen Fechner wirkte von 1970 bis 1992 an der Universität Leipzig in Lehre und  Forschung. Bereits im Juni 1990 gründete er das Leipziger IT-Unternehmen Systemhaus „F&E-Soft“, das heute sein Sohn Ulrich führt. Seit 2013 arbeitet er freiberuflich als IT-Unternehmensberater und Autor. Im Förderverein Völkerschlachtdenkmal ist er Mitglied mit der magischen Nummer 1. Im Vorstand des Vereins steht er heute für die Bereiche Satzung, Medien und Kommunikation.

 

Moderation: Dr. Angelika Neumann-Pudszuhn

Salon am Donnerstag im Oktober, 20.10.2016: Dr. Dietrich Raue

Salon am Donnerstag im Oktober
20.10.2016, 17 Uhr
Dr. Dietrich Raue

Welten im Umbruch: Von Alten Kulturen und neuen Herausforderungen ihrer Forschung

Der Ägyptologe ist Kustos des Ägyptischen Museums der Leipziger Universität mit Lehrverpflichtungen. Daneben organisiert er regelmäßige Sonderausstellungen in Zusammenarbeit mit den Studierenden. Von 2000 – 2010 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Archäologischen Institut Abt. Kairo. Er nahm an mehreren Ausgrabungen teil, so in Elephantine / Assuan und Dahschur. In seinen aktuellen Projekten beschäftigt er sich u. a. mit Ausgrabungen im Tempel von Heliopolis und mit Forschungen zum Ägyptologen Georg Steindorff.

 

Moderation: Dr. Bernd Landmann

Salon am Donnerstag im November, 17.11.2016: Roland Seiffarth

Salon am Donnerstag im November
17.11.2016, 17 Uhr
Roland Seiffarth

Die Operette - mein Leben

Roland Seiffarth wirkte 30 Jahre als Chefdirigent an der Musikalischen Komödie Leipzig. Seit 2007 ist er dort Ehrendirigent und genießt bei Freunden des Hauses Kultstatus. Zugleich leitet er den  Operettenworkshop Junge Dirigenten. Sein Wirken reicht weit über die Region und Ländergrenzen  (Österreich, Schweiz) hinaus. Er dirigierte zahlreiche Opern- und Operettengalas mit internationalen Stars und war mehrmals Dirigent der Benefiz-Gala mit José Carreras. Er ist Kunstpreisträger der Stadt Leipzig.

Mit musikalischen Darbietungen von Mitgliedern der MuKo
Ruth-Ingeborg Ohlmann, Sopran
Radoslaw Rydlewski, Tenor
Milko Milev, Barriton

Moderation: Erwin Leister

Salon am Donnerstag im Januar, 19.01.2017: Gisela Kallenbach

Salon am Donnerstag im Januar
19.01.2017, 17 Uhr
Gisela Kallenbach

Politikerin "außer Dienst"?

Gisela Kallenbach ist Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen. Die Diplomingenieurin für Chemie war Teil der Bürgerbewegung der DDR und ist Gründungsmitglied des Vereins „Ökolöwe“. Nach der Wende  übernahm sie verschiedene politische Funktionen. Sie wurde 1990 Abgeordnete im ersten frei gewählten Stadtrat Leipzig, baute die neue Verwaltung mit auf, war Mitglied im Europäischen Parlament sowie Landtagsabgeordnete. Die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande ist seit 2014 Politikerin
a. D. mit zahlreichen ehrenamtlichen Funktionen.

Moderation: Dr. Angelika Neumann-Pudszuhn

Gastgeber und Moderator der "Salons am Donnerstag"

Dr. Bernd Landmann - Kulturbeauftragter der Rahn Dittrich Group

 

Der Leipziger Pädagoge, Jahrgang 1938,hat bei den Leipziger Germanistik-Legenden Hans Mayer, Hermann August Korff und Theodor Frings studiert und danach viele Jahre als Lehrer und Wissenschaftler auf dem Feld Deutsch als Fremdsprache gearbeitet. Von 1968-71 war er als Deutschlektor an verschiedenen Hochschulen bzw. Universitäten in Kairo tätig und von 1981-84 an der Schlesischen Universität in Kattowitz/Sosnowiec. Seit 1994 arbeitet er für die Rahn Dittrich Group. Während er zunächst als Lehrer tätig war, unterstützt er heute die Unternehmensgruppe als Kulturbeauftragter und organisiert in dieser Funktion immer wieder Veranstaltungen an den unterschiedlichen Standorten im In- und Ausland, teils in Kooperation mit anderen Partnern wie den Goethe-Gesellschaften in Altenburg und Leipzig. Dank seiner vielfältigen Kontakte kann er der Rahn Dittrich Group auch vielfach behilflich sein, mit wichtigen Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen, wie etwa mit Altministerpräsident Prof. Dr. Bernhard Vogel, der im Ergebnis der Dialoge die Schirmherrschaft über die Rahn Schule in Altenburg übernommen und als Festredner auf der Abiturfeier des Rahn-Gymnasiums in Neuzelle 2014 aufgetreten ist. 2015 hat die Abiturrede dort der mit dem Adelbert-Chamisso-Preis ausgezeichnete deutsch-äthiopische Schriftsteller Prince Asfa-Wossen Assarate gehalten, auch ein Kontakt, den Bernd Landmann eingefädelt hat.

Viele Jahre lang hat Bernd Landmann als Vorstandsmitglied und zuletzt als Vorstandsvorsitzender die Entwicklung des Schumann-Vereins Leipzig zu einem Komponistenhaus von hohem Bekanntheitsgrad und internationaler Ausstrahlung mitbestimmt. Seit 2015 ist er Ehrenmitglied des Vereins (s. www.schumann-verein.de). 

Als Co-Vorsitzender des Kuratoriums der Europäischen Stiftung für Bildung und Kultur hat er sich bis 2015 um den Aufbau einer deutsch-polnischen Bildungsbrücke zwischen Neuzelle und Zielona Góra verdient gemacht (s. www.europaeische-stiftung-bildung-und-kultur.de: Gremien der Stiftung/Kuratorium/Sitzungen des Kuratoriums).

Seit 2015 fungiert er als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur mit Sitz in Leipzig Markt 10 und widmet sich hier vor allem dem Sponsoring von kulturellen Projekten, die der Strahlkraft von Leipzig zugutekommen (s.  www.rdg-stiftung.eu: Geförderte Projekte).

Regelmäßig schreibt er für die in Kairo in deutscher Sprache erscheinende Zeitschrift Papyrus Magazin Beiträge (www.papyrus-magazin.de). Seine ersten 15 Beiträge sind 2015 in einem Sammelband zusammenfasst und von der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur ediert worden.

Von Anbeginn moderiert er die Veranstaltungsreihe „Salon am Donnerstag“ des Best Age Forums (vgl. www.bestageforum.de). Zu seinen bisherigen Talkgästen zählten u.a. Elmar Faber, Dr. Georg Girardet, Adel Karasholi, Wolf-Dietrich Freiherr Speck von Sternburg, Küf Kaufmann und Werner Heiduczek.

Folgende Veranstaltungskoordinaten sind gültig für alle Salons:

ORT:

Saal, Markt 10, 04109 Leipzig, Handwerkerpassage, linker Eingang, 1. OG

EINLASS & WILLKOMMENSGETRÄNK:

ab 16:30 Uhr

GESPRÄCHSBEGINN:

17:00 Uhr

AUSKLANG:

19:30 Uhr

EINTRITT:

Vorverkauf: 8,00 EUR (ermäßigt 5,00 EUR) | Abendkasse: 10,00 EUR

RESERVIERUNG:

Telefon: 0341 3939-388 oder 0341 3939-4210 | E-Mail: bestageforum(a)rahn.education
Aufgrund der begrenzten Kartenzahl ist eine Reservierung nur bei Abholung bis 3 Tage vor der Veranstaltung möglich.

KAUF VON TICKETS:

Best Age Forum | Markt 10 | 04109 Leipzig | Handwerkerpassage, linker Eingang, 1. OG
Montag bis Freitag 10:00 - 16:00 Uhr

ABENDKASSE:

Restkarten sind an der Abendkasse ab 16:00 Uhr erhältlich.